„Bach wusste genau, was er tat.“ Interview zum Thema Bach am Internationalen Bachfest Schaffhausen. — schaffhauser az

Wenn nur die Musik den Machtwahn besänftigen kann

Burnens hat das Zeug zum Heldentenor mit grossem Umfang besonders in der Höhe, mit ausgeprägtem Vibrato und konzentriertem Klang.Katharina Thalmann, Luzerner Zeitung

Oratorienchor gelingt mit Händels «Saul» ein spannungsreiches Karfreitagskonzert

… der junge Tenor Remy Burnens empfiehlt sich mit samtenem Timbre und glasklarer Diktion für weitere, grössere Partien im Oratorienfach.Mark Liebenberg, Schaffhauser Nachrichten

Lebensnahe Inszenierung der „Regimentstochter“ in Wil

… spielte Remy Burnens einen verliebten, aber dennoch energischen Tonio, der mit seinem hellen Tenor begeisterte.Caro Nadler, Wiler Nachrichten

Geigentalent und Tenor-Versprechen

Remy Burnens bewies dabei eine erstaunliche Vielseitigkeit sowohl in stilistischer wie in sprachlicher Hinsicht, ohne dass man den Eindruck erhielt, er müsse dabei an seine Grenzen gehen.Fritz Schaub, Luzerner Zeitung

Hochklassig und besinnlich

Erstaunlich auch, wie reif die Stimme des jungen Tenors Remy Burnens klangDie Oberbadische

Akademisches Weihnachtsoratorium mitten im Advent

Der leichte Tenor von Remy Burnens war in allen Lagen und auch in heiklen Aufgaben souveränRoger Daniel Tanner, Zentralschweiz am Sonntag

Am Ende steht ein voller Klang — Rolf Reissmann, Badische Zeitung
Sommerliche Einwürfe — Gerda Neunhoeffer, Neue Luzerner Zeitung
Zauberhafte «Blaue Stunde» — Sabina Droll, Oberbaselbieter Zeitung
Friedensträume musikalisch verwirklicht — Kurt Buchmüller, Zofinger Tagblatt
Grosse Kunst in kleinem Rahmen — Alexandra Falcón, Zürichsee-Zeitung
Mozart – göttlich bis irdisch — Christian Albrecht, Bündner Tagblatt